Roter Linsensalat

27. Juni 2020 | Salatbar

roter-linsensalat-kichererbsen-paprika

This post is also available in English.

Man kann nur eine leere Schüssel füllen

(Zitat aus dem Zen-Buddhismus)

Herzlich willkommen auf meinem Blog. Heute gibt es meinen ersten Beitrag und dafür habe ich mich für ein ganz besonderes Rezept entschieden: Meinen Roten Linsensalat. Schnell zubereitet, abwechslungsreich und lecker. Neugierig? Dann kann es losgehen…

roter-linsensalat-kichererbsen-paprika
roter-linsensalat-kichererbsen-paprika

Mein Roter Linsensalat ist mein Klassiker, den ich gerne zu Grillfeiern oder Geburtstagen beisteuere. Aber nicht nur das. Er ist auch ein treuer Begleiter für meinen Weg ins Büro. Gerne bereite ich mir den Salat am Sonntagabend für Montag und Dienstag vor und erfreue mich in der Mittagspause daran. Der Salat ist schnell zubereitet, aber achte beim Abkochen der Linsen darauf diese nicht länger als angegeben zu kochen, ansonsten zerfallen sie. Sollte dir dies doch passiert sein, kein Problem. Verwende die Linsen für eine Tomaten-Linsen-Suppe. Dafür einfach die Linsen und stückige Tomaten in einem Topf aufkochen, würzen und servieren. Himmlisch.

roter-linsensalat-kichererbsen-paprika

Apropos himmlisch...

Der Salat schmeckt nicht nur sehr gut, sondern liefert deinem Körper auch jede Menge Gutes. Fangen wir bei den Roten Linsen an. Diese haben einen hohen Eisengehalt und liefern viel hochwertiges und pflanzliches Protein. Auch Ballaststoffe nimmst du durch den Verzehr der Linsen zu dir, welche wichtig für deine Verdauung sind und dich nach einer Mahlzeit länger satt halten. Damit du das Eisen aus den Linsen am besten aufnehmen kannst, solltest du diese mit Vitamin-C-reichen Lebensmitteln kombinieren. Aus diesem Grund die Kombination mit rotem Paprika. Aber nicht nur für die Aufnahme des Eisens ist diese Mischung perfekt. Paprika liefern darüber hinaus große Mengen an Kalium, Magnesium, Zink und Calcium. Zu guter Letzt noch ein paar Worte zu den Kichererbsen. Auch diese punkten mit Proteinen und beugen einen Eisenmangel vor. Sie sind vielfältig einsetzbar und absolute Fitmacher.

zutaten-roter-linsensalat-kichererbsen-paprika
Download
Rezept zum Downloaden und Drucken
Roter Linsensalat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 227.7 KB

Zutaten für 4 Portionen:

200 g Rote Linsen
1 TL Gekörnte Gemüsebrühe
2 Rote Paprika
6 Gewürzgurken
150 g Feta
1 Glas (350 g)* Kichererbsen
1 EL Olivenöl
2 EL Apfelessig (naturtrüb oder klar)
1 EL Balsamicoessig
  Petersilie (frisch oder getrocknet)
  (Kräuter-) Salz und Pfeffer

 

* entspricht ca. 220 g Abtropfgewicht

Zubereitungszeit: 20 Minuten

zutaten-roter-linsensalat-kichererbsen-paprika

Zubereitung:

  1. Die Roten Linsen in einem Sieb mit Wasser abspülen und abkochen.
    Gekörnte Gemüsebrühe in das Kochwasser geben.
  2. Währenddessen Paprika waschen und würfeln.
  3. Gewürzgurken und Feta ebenfalls würfeln.
  4. Kichererbsen in einem Sieb abgießen und mit Wasser abspülen.
  5. Olivenöl, Essig und Petersilie zu einem Dressing vermischen.
  6. Linsen abgießen, mit den Kichererbsen, dem Gemüse und dem Feta sowie dem Dressing vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
roter-linsensalat-kichererbsen-paprika

(Genuss-) Tipps und Tricks:

  • Den Salat kannst du warm servieren oder du lässt die Linsen abkühlen und vermengst sie anschließend mit den weiteren Zutaten.
  • Dem Dressing kannst du nach Belieben noch weiteren Essig, Öl oder Wasser hinzufügen.
  • Achte beim Kauf der Kichererbsen darauf, dass diesen keine Zitronensäure (Ascorbinsäure) oder Zucker zugesetzt wurden.
  • Linsen zu weichgekocht? Wie bereits am Anfang erwähnt lässt sich daraus schnell und einfach eine Suppe zaubern. Linsen mit stückigen Tomaten aufkochen, mit gekörnter Gemüsebrühe und weiteren Gewürzen abschmecken und fertig ist eine weitere Mahlzeit. Solltest du keine Suppe in deinem Wochenplan benötigen, kannst du diese einfrieren. Keine Zeit, um eine Suppe zu kochen? Gefriere die Linsen nach dem Abkühlen ein und nutze sie später als Grundlage für eine Suppe oder eine leckere Tomatensauce.

Tauschtipps:

  • Statt Feta kannst du zum Beispiel Mozzarella oder Schnittkäse verwenden. Auch ohne Feta / Käse schmeckt der Salat sehr lecker.
  • Füge dem Salat noch weiteres Gemüse wie zum Beispiel Zucchini bei.
  • Keine Lust auf Kichererbsen, aber du möchtest trotzdem Proteine? Greife zu Kidney- oder weißen Riesenbohnen.
  • Magst du es feurig? Dann gib zum Dressing (etwas) Chili.

Dieses Rezept ist...

  • … quick & easy.
  • … super zum Mitnehmen.
  • … vegetarisch.
  • … ohne Feta: vegan und laktosefrei.
  • … ohne Eier, Fleisch oder Fisch.
  • … gesund, abwechslungsreich und lecker.
  • … ideal als Beilage oder als Hauptdarsteller.
  • … als Mittag- oder Abendessen geeignet.
roter-linsensalat-kichererbsen-paprika

Das könnte dich auch interessieren:

gluecksfood-kuechenhelfer

meine küchenhelfer

gluecksfood-vorratskammer

meine vorratskammer


Kommentar schreiben

Kommentare: 0