Baukasten: Selbstgemachte Burger

23. Januar 2021 | Gesundheit: Gesunde Ernährung

Meine Laune hängt zu 90% von meinem Hunger ab … (Unbekannt)

… und damit die gute Laune steigt, gibt es Burger. Nun fragst du dich sicherlich wie Burger zu einem gesunden Lebensstil passen. Ganz einfach. Man nehme: Vollkornbrötchen, Pattys aus Gemüse, Salat und viele weitere leckere, aber gesunde Zutaten. In einem neuen Baukasten verrate ich dir, wie du Burger schnell und einfach selbst zubereitest.

burger-selbstgemacht-vegetarisch

Burger bauen: 6 Tipps für deinen selbstgemachten & gesunden Burger

Wenn man an Burger denkt, gehen einem sofort die Gedanken „Fast Food“, „ungesund“, „lecker“ durch den Kopf. Doch ungesund muss nicht sein, denn die Auswahl an leckeren und gesünderen Varianten ist mittlerweile groß. Aus diesem Grund steht auch auf meinem Speiseplan immer mal wieder das Wörtchen Burger. Für das Herzstück, das Patty, verwende ich abwechslungsreiche und vegetarische, meist vegane, Zutaten. Bevor ich dir die Zubereitung meines Rote Bete Burgers zeige, möchte ich dir 6 Tipps für einen perfekten Burger verraten.

Nr. 1: Der Boden

Um den perfekten Burger bauen zu können, benötigst du eine Unterseite (Boden) sowie einen Deckel. Damit dein Burger eine gesündere Alternative wird, solltest du zu Vollkornbrötchen greifen. Diese enthalten die Nährstoffe aus dem vollen Korn und halten dich dadurch auch länger satt. Für einen knusprigen Geschmack toaste ich die Unter- und Oberseite. Die Brötchenhälfte weicht durch diesen Trick nicht durch und es droht keine Gefahr beim Verzehr des Burgers.

Nr. 2: Sauce für einen besseren Halt

Damit deine Konstruktion nicht auseinanderfällt, solltest du die Unterseite des Brötchens mit einer Sauce bestreichen. Dafür eignen sich zum Beispiel Würzsaucen oder wie in meinem Rezept Cashew-Frischkäse. Am besten machst du diesen selbst, dann kannst du sicher sein, dass keine Zusatzstoffe oder Zucker zugesetzt wurden. Weiter Ideen: Hummus, Körniger Frischkäse, vegane Aufstriche, Pesto.

Nr. 3: Kreativität

Bevor du das Patty und damit das Herzstück deines Burgers positionierst, kannst du zum Beispiel Salat oder Käse auf die Sauce oder den Aufstrich geben. In meinem Rezept habe ich mich für saisonalen Feldsalat entschieden.

Nr. 4: Das Herzstück

Das Patty ist das Herzstück, der Mittelpunkt, des Burgers. Neben Pattys aus Gemüse kannst du auch Tofu oder Halloumi verwenden. Die Vielfalt ist groß. Soll es schnell gehen? Dann gibt es mittlerweile auch ein paar Fertigmischungen, ohne Zusatzstoffe, zu denen du ohne schlechtes Gewissen greifen kannst. Diese werden mit kochendem Wasser aufgegossen und können nach ca. 10-15 Minuten Quellzeit geformt und gebacken werden.

Nr. 5: Noch nicht genug?

Wenn dir dein Herzstück nicht ausreicht, kannst du auf das Patty zum Beispiel gegrilltes Gemüse, knackige Gemüseraspel oder -scheiben und/oder ein Spiegelei geben. Lasse deiner Fantasie freien Lauf und kombiniere, was dir schmeckt (und gesund ist).

Nr. 6: Finish

Bevor du den Deckel aufsetzt, kannst du deinen Burger mit einem Klecks Würzsauce, Chutney, Pesto, … verfeinern und abrunden. Im Anschluss setzt du den Deckel obenauf und drückst ihn etwas fest. Möchte deine Konstruktion nicht halten, dann kannst du zum Servieren einen Zahlstocher oder ein Holzstäbchen durchstehen.

empfehlungen-gesundheit
baukasten-salate
kuechenalltag-quick-easy
baukasten-overnight-oats

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hallo, ich bin Anna-Maria

Du findest hier gesunde, vegetarische und abwechslungsreiche Rezepte, die sich ideal in deinen Alltag integrieren lassen sowie Beiträge rund um einen bewussten Lebensstil. Ich möchte dir zeigen, wie einfach und vor allem wie lecker eine gesunde Ernährung sein kann und dich dabei unterstützen, ein gesundes, genussvolles und achtsames Leben zu führen. Viel Spaß beim Durchstöbern von GlücksFood.


Bleibe auf dem Laufenden

Abonniere meinen Newsletter und erhalte deinen kostenlosen Meal Prep Plan

Rezepte und Tipps für ein gesundes Leben direkt in dein Postfach.

Hinweise zu der von der Einwilligung mit umfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters Clever Reach, der Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie hier.