Eiweißbrot selbst backen mit Kürbiskernmehl

26. September 2020 | Rezepte: Brot & Brötchen

Neben Vollkornbroten verwende ich für die Zubereitung von Sandwiches gerne Eiweißbrote. Um nur im Notfall auf gekaufte Produkte zurückgreifen zu müssen zeige ich dir heute wie du ganz einfach und schnell ein leckeres Eiweißbrot selbst backen kannst.

eiweissbrot-selbst-backen

Eiweißbrot selber backen: so geht‘s

Für dein selbstgemachtes Eiweißbrot benötigst du Kürbiskernmehl, Haferkleie, Sonnenblumenkernen und Leinsamen. Das Kürbiskernmehl habe ich zufällig beim Durchstöbern eines Online-Handels entdeckt und gleich in meinen Warenkorb gepackt. Es verleiht dem Brot einen leicht nussigen Geschmack und enthält wertvolles pflanzliches Eiweiß sowie reichlich Ballaststoffe. Solltest du in deinem Biomarkt nicht fündig werden, dann schaue doch einfach mal online nach. Hier findest du bestimmt das Richtige. Daneben benötigst du Eier und Quark, welche das Eiweißbrot noch proteinreicher machen. 

eiweissbrot-selber-backen
Download
Rezept zum Downloaden und Drucken
eiweissbrot-mit-kuerbiskernmehl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 561.8 KB

Rezept: Selbstgebackenes Eiweißbrot

Zutaten:

für 1 Kastenform (20cm)

100 g Kürbiskernmehl
100 g Haferkleie
100 g Sonnenblumenkerne
100 g Leinsamen
1 Päckchen Backpulver
1-2 TL Salz
4 Bio-Eier, Größe M oder L
500 g Bio-Magerquark
   
Außerdem Kleine Kastenform (20 cm)

Zubereitungszeit: 5-10 Minuten

Backzeit: 45-55 Minuten + weitere 10-15 Minuten

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Kürbiskernmehl, Haferkleie, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen.
  3. Eier und Quark dazugeben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine gut verrühren.
  4. Kastenform einfetten (oder mit kompostierbarem Backpapier auslegen), Brotmischung einfüllen, nach Belieben mit zum Beispiel Hafervollkornflocken oder weiterem Leinsamen bestreuen und im vorgeheizten Backofen zehn Minuten bei 200 Grad und anschließend weitere 35 bis 40 Minuten bei 180 Grad backen. Anschließend mit der Stäbchenprobe testen, ob das Brot fertig ist. Sollte dies nicht der Fall sein, kannst du das Brot für weitere 10 bis 15 Minuten bei 160 Grad im Backofen lassen.
  5. Fertiges Eiweißbrot aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
eiweissbrot-selbstgemacht

Tipps und Tricks:

  • Das Eiweißbrot lässt sich ideal einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt genießen.
  • Lasse das Brot nicht zu lange im Ofen. Nach 45 bis 50 Minuten solltest du, falls du es noch etwas im Ofen lässt, regelmäßig prüfen, ob es fertig ist. Ansonsten wird das Brot trocken.

Dieses selbstgebackene Eiweißbrot ist ...

  • zum Einfrieren geeignet.
  • perfekt zum Mitnehmen.
  • vegetarisch.
  • ohne lästige Zusatzstoffe.
  • ideal für die Zubereitung von Sandwiches geeignet.
  • homemade.
  • low carb.
  • originell und kreativ.
weitere-rezeptideen
buchweizenbrot
koernerbrot
kuerbisbrot

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hallo, ich bin Anna-Maria

Du findest hier gesunde, vegetarische und abwechslungsreiche Rezepte, die sich ideal in deinen Alltag integrieren lassen sowie Beiträge rund um einen (umwelt)bewussteren Lebensstil. Ich möchte dir zeigen, wie einfach und vor allem wie lecker eine gesunde Ernährung sein kann und dich dabei unterstützen, ein gesundes, genussvolles und nachhaltigeres Leben zu führen. Viel Spaß beim Durchstöbern von GlücksFood.


Bleibe auf dem Laufenden

Abonniere meinen Newsletter und erhalte deinen kostenlosen Meal Prep Plan

Rezepte und Tipps für ein gesundes Leben direkt in dein Postfach.

Hinweise zu der von der Einwilligung mit umfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters Clever Reach, der Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie hier.