Gesund durch den Winter: Immunsystem stärken

14. November 2020 | Healthy Lifestyle: Tipps zum Glück

immunsystem-staerken

Schluss mit Schnupfnase, Husten und Co. Damit du in den kommenden Monaten gesund bleibst, verrate ich dir heute 7 Tipps, wie du dein Immunsystem unterstützen und stärken kannst. Ist dein Immunsystem nicht intakt ist die Abwehr deines Körpers geschwächt und du bist anfälliger für Erkrankungen. Doch zum Glück kannst du selbst gegensteuern und dein Immunsystem aktiv stärken. Wie das geht? Lies selbst und sage Schnupfnase und Hustenreiz den Kampf an.

7 Tipps, die dir dabei helfen sollen, dein Immunsystem zu stärken und gesund zu bleiben:

  • Ausgewogen ernähren: Bereits eine ausgewogene Ernährung kann viel erreichen. 80 Prozent unserer Immunzellen sitzen im Darm. Er bildet das Zentrum für unser Immunsystem und spielt somit eine sehr wichtige Rolle bei der Immunabwehr. Aus diesem Grund solltest du deinem Darm besondere Fürsorge zukommen lassen und diesen gesund halten. Wie? Mit einer ausgewogenen Ernährung bestehend aus Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten und Nüssen. Probiere es doch mal mit den folgenden Rezepten: Immunboostersalat, Süßkartoffel-Curry, Erbsensuppe, One-Pot-Chili, Powersuppe. 
immunboostersalat-quinoa-brokkoli
one-pot-chili


Newsletteranmeldung:

Abonniere meine GlücksPost und bleibe auf dem Laufenden. ... und nur für dich:

Erhalte meinen kostenlosen Meal Prep Plan.

Hinweise zu der von der Einwilligung mit umfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters Clever Reach, der Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie hier.


suesskartoffel-curry
powersuppe-paprika-rote-linsen

  • Aber nicht nur eine ausgewogene Ernährung stärkt dein Immunsystem. Ernähre dich saisonal und somit mit den Jahreszeiten. Greife zu frischem Obst und Gemüse aus heimischem Anbau und tue gleichzeitig Gutes für die lokalen Produzenten und die Umwelt. Schaue gleich hier, welche Obst- und Gemüsesorten im November Saison haben.
  • Lüfte öfters mal durch. Optimal ist es, wenn du pro Tag mindestens drei-, besser viermal für mehrere Minuten durchlüftest.
  • Gönne dir ausreichend Schlaf. Das Stresshormon Cortisol, welches tagsüber vermehrt im Körper kreist und die Immunabwehr bremst, wird im Schlaf reduziert. Des Weiteren schütten wir nachts Wachstumshormone aus, die dein Körper für die Wundheilung benötigt. Aus diesem Grund solltest du versuchen pro Nacht mindestens 7 Stunden zu schlafen.
  • Kleide dich im Zwiebellook und verhindere so, dass du bei Wetterumschwüngen zu dick oder zu dünn gekleidet bist. Vor allem in den Wintermonaten friert man schneller, weshalb du immer eine Strickjacke oder einen Pullover griffbereit haben solltest. Dieser schützt dich vor dem Frieren und somit davor, dass deine Abwehrzellen nur noch langsam vorankommen. Denn beim Frieren verlangsamt sich das Tempo der Abwehrzellen des Immunsystems und sie gelangen langsamer an ihren Einsatzort, was wiederum dazu führt, dass Erkältungsviren sich schneller vermehren können.
  • Lache und fühle dich gut, denn unsere Abwehr funktioniert besonders gut, wenn wir uns gut fühlen.

... last but not least:

  • Bereite dir ein warmes Frühstück vor. Wie wäre es mit meinem Baked Oatmeal mit Apfelmark oder meinem Schoko Baked Oatmeal. Die Heidelbeeren bzw. die Nektarinen kannst du gegen saisonales Obst wie zum Beispiel Äpfel oder Bananen austauschen.
baked-oatmeal-heidelbeeren-apfelmark
baked-oatmeal-heidelbeeren-apfelmark

schoko-baked-oatmeal

- Be happy & healthy -

Das könnte dich auch interessieren:

eiweissbrot-kuerbiskernmehl-quark

Eiweißbrot mit Kürbiskernmehl

hirse-auflauf-birnen

Hirse-Auflauf

mit Birnen

gluecksfood-kuechenalltag-quick-easy

Küchenalltag:

Quick & Easy

gesunder-kaiserschmarrn

Gesunder

Kaiserschmarrn


Kommentar schreiben

Kommentare: 0