Milchreis-Apfel-Puffer

10. November 2020 | Süße Leckereien

milchreis-apfel-puffer-gesund

This post is also available in English.

Lege dich nicht mit Zucker an, er ist raffiniert. (Unbekannt)

Zu einer abwechslungsreichen und gesunden Ernährung gehört auch das Thema Backen mit gesünderen Alternativen. Hier spielt vor allem Zucker eine große Rolle. Schon seit mehreren Jahren achte ich auf meinen Zuckerkonsum und verzichte auf Haushaltszucker. Wenn ich Süße benötige, dann greife ich zu gesünderen Alternativen. Aber auch hier ist Vorsicht angesagt, denn Zucker bleibt Zucker. Da mir das Thema Zucker sehr am Herzen liegt dreht sich in meinem heutigen Beitrag alles um gesündere Zuckeralternativen und on top gibt es noch ein leckeres Rezept: Milchreis-Apfel-Puffer mit Kokosblütenzucker.

suesse-burger-mit-milchreis
suesse-burger-mit-aepfeln

Zunächst möchte ich dir meine liebste Zuckeralternative vorstellen:

Kokosblütenzucker

Kokosblütenzucker hat einen feinen karamellartigen Geschmack und lässt sich analog zum Haushaltszucker einsetzen. Er weist zwar eine etwas geringere Süßkraft auf, lässt sich aber in der Verarbeitung wie Haushaltszucker verwenden. Für mich persönlich ist Kokosblütenzucker mein Allroundtalent. Ich nutze ihn für süße Aufläufe, zum Backen sowie zum Herstellen von Zimt und Zucker. Kokosblütenzucker wird aus dem Blütensaft der Kokospalme gewonnen. Dieser wird zunächst zu einem dickflüssigen Sirup, dem Kokosblütensirup, eingekocht und anschließend bis zum Auskristallisieren erwärmt. Nach dem Auskühlen erfolgt der letzte Schritt zum fertigen Kokosblütenzucker: Das Mahlen. Pluspunkte sammelt diese Zuckeralternative aufgrund ihres niedrigen glykämischen Index von 35 sowie einem sehr geringen Fruktoseanteil von zwei bis neun Prozent. Auch Mineralstoffe sind, anders als im gewöhnlichen Haushaltszucker, noch enthalten.

Dicht hinter Kokosblütenzucker folgt in meiner Küche:

Birkenzucker

Birkenzucker, auch als Xylit bezeichnet, zählt zu den Zuckeraustauschstoffen (Zuckeralkoholen). Verwendet werden kann Xylit wie Haushaltszucker. Bei Hefeteigen sollten jedoch etwa ein bis zwei Teelöffel zusätzlich zugegeben werden. Für den Verzehr ist darauf hinzuweisen, dass Birkenzucker ab einer Menge von 0,5 g pro kg Körpergewicht abführend wirken kann. Allerdings ist bekannt, dass sich der menschliche Körper durch häufigeres Aufnehmen an größere Mengen (bis zu 200 g pro Person/Tag) gewöhnen kann. Ich selbst verwende ihn deshalb nur sparsam und greife für Rezepte lieber zum Kokosblütenzucker. Zum Bestäuben von Kuchen nutze ich aber gerne die Puderzuckervariante aus Birkenzucker. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass der Zucker frei von Gentechnik ist, was bedeutet, dass der Mais sowie die für die Aufspaltung der Zuckerbausteine verwendeten Bakterien nicht gentechnisch verändert wurden. Kaufen kannst du ihn in gut sortierten Supermärkten, online oder in Biomärkten. Zum Schluss noch ein paar Benefits. Der Verzehr von Birkenzucker führt zu einem geringeren Blutzucker- und Insulinspiegelanstieg und ist weniger schädlich für die Zähne. Ebenfalls weist er eine antibakterielle Wirkung auf und hat einen ca. 14-fach niedrigeren glykämischen Index als Haushaltszucker. Aber auch hier möchte ich nochmals betonen: Zucker bleibt Zucker, egal ob es sich um Haushaltszucker oder eine gesündere Alternative handelt. Dies bedeutet in Maßen genießen und nicht in Massen.

vegetarische-apfel-puffer

Die nun folgenden Zuckeralternativen verwende ich nur wenig, aber ich möchte sie dir trotzdem kurz vorstellen.

Reissirup ist ein leicht nussiges und nach Karamell schmeckendes Süßungsmittel, welches aufgrund seiner Konsistenz und Farbe auch als Reishonig bezeichnet wird. Er besteht aus Vollkornreis und zählt zu den ältesten Süßungsmitteln. Bei der Verwendung kann er nicht eins zu eins wie Haushaltszucker eingesetzt werden, da er eine schwächere Süßkraft besitzt (ca. ein Drittel geringer). Dank seiner Zusammensetzung aus Mehrfachzuckern gelangt er nur langsam ins Blut und sorgt damit für ein Ausbleiben des Verlangens nach Süßem. Als besonders vorteilhaft herauszuheben ist das Fehlen von Fruktose.

 

Honig ist ein naturbelassenes Produkt, dem nichts entzogen, aber auch keine Stoffe hinzugefügt werden. Seine Konsistenz reicht von flüssig über cremig bis hin zu fest. Ein großer Vorteil von Honig ist, dass er nie verdirbt. Mit einem Zuckeranteil von 80% sollte er allerdings nur in kleinen Mengen verzehrt werden. Eine bessere Alternative stellt Manuka Honig dar, der trotz seines hohen Gehalts an Fruktose (ca. 40%) und Glukose (ca. 30%) nicht der Zahngesundheit schadet, sondern diese eher schützt.

 

Ahornsirup ist der eingedickte Saft des Zuckerahorns. Je nach Erntezeit wird Ahornsirup in verschiedene Qualitätsstufen eingeteilt. Grundsätzlich gilt: Je heller der Ahornsirup, desto feiner und milder sein Geschmack.

  • Ahornsirup Grad AA: sehr heller Sirup mit fein-mildem Geschmack.
  • Ahornsirup Grad A: milder, aromatischer Geschmack.
  • Ahornsirup Grad B: dunkler Sirup, kräftiger und aromatischer Geschmack.
  • Ahornsirup Grad C: bernsteinfarbig, kräftiger und würziger Geschmack
  • Ahornsirup Grad D: sehr dunkle Farbe, sehr kräftiger, fast unangenehmer Geschmack. In Kanada auch industrial syrup genannt, da er nur zur industriellen Verarbeitung verwendet wird.

Ahornsirup süßt intensiver als Zucker und schon ein halber Esslöffel entspricht ca. einem Esslöffel Zucker. In geringen Mengen enthält er bis zu 20 gesunde Bestandteile, unter anderem Kalzium, Magnesium und Zink. Daneben weist Ahornsirup einen recht niedrigen Gehalt an Fruktose auf. Beim Verzehr findet eine Beeinflussung des Blutzuckerspiegels statt, allerdings nicht annähernd so stark wie bei herkömmlichem Haushaltszucker.

 

Gerne nutze ich auch die Süße aus Früchten. Hierfür eignen sich zum Beispiel Bananen sehr gut. Zum Backen von Bananenbrot oder Waffeln lassen sie sich ideal pürieren und als Süßungsmittel verwenden. Auch aus Äpfeln selbst hergestelltes Apfelmark kann für Kuchenteige genutzt werden.

einfache-milchreis-puffer-mit-aepfeln
Download
Rezept zum Downloaden und Drucken
Milchreis-Apfel-Puffer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.8 KB

Zutaten:

(für 4 Puffer)

500 ml Dinkeldrink, alternativ Hafer- oder Reisdrink
150 g Milchreis
2 Äpfel
2 Eier, Größe M oder L
1 TL Backpulver
100 g Reismehl
2 EL Kokosblütenzucker

Zubereitungszeit: 25-30 Minuten + Zeit zum Abkühlen

Backzeit: 20-25 Minuten

apfel-puffer-mit-milchreis

Zubereitung:

  1. Pflanzendrink zum Kochen bringen, Milchreis dazugeben und unter stetigem Rühren sowie bei mittlerer Hitze ca. 25 bis 30 Minuten köcheln lassen. Den fertigen Milchreis etwas abkühlen lassen.
  2. Währenddessen die Äpfel waschen, schälen und würfeln.
    Hinweis: Je nach Vorliebe, kannst du die Äpfel mit Zimt und Kokosblütenzucker mischen.
  3. Eier trennen. Eigelbe, Backpulver, Reismehl, Apfelwürfel und Kokosblütenzucker zum Milchreis geben und mit dem Handrührgerät mischen. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und den Eischnee vorsichtig unter die Milchreismasse heben.
  4. Masse zu vier gleichgroßen Puffern formen und in einer Pfanne beidseitig backen.
  5. Zum Warmhalten kannst du die Puffer in den Backofen (160 Grad Ober- / Unterhitze) geben.
  6. Serviere die Puffer mit selbstgemachtem Apfel- oder Birnenkompott.

Newsletteranmeldung:

Melde dich zu meiner GlücksPost an und erhalte alle News rund um GlücksFood direkt in dein Postfach.

... und nur für dich: deinen kostenlosen Meal Prep Plan.

Hinweise zu der von der Einwilligung mit umfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters Clever Reach, der Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie hier.


gesunde-und-einfache-puffer
einfache-milchreis-apfel-puffer

Dieses Rezept ist...

  • … für Naschkatzen und solche die es werden möchten.
  • … auch als Dessert geeignet.
  •  … vegetarisch und vegan
  • … ein (gesundes) Soulfood.
  • … für jede Jahreszeit geeignet.
  • … ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker.
  • … originell und abwechslungsreich.
suesse-puffer-mit-kokosbluetenzucker

Das könnte dich auch interessieren:

hirse-auflauf-birnen

Hirse-Auflauf

mit Birnen

gesunder-kaiserschmarrn-birnenkompott

Gesunder Kaiserschmarrn

zwieback-auflauf-mit-vanillepudding

Zwiebackauflauf
mit Äpfeln

griessauflauf-obstsalat

Grießauflauf

mit Obstsalat


Kommentar schreiben

Kommentare: 0