Nachhaltig kochen, so geht’s: Schnell gekocht dank Meal Prep – 7 Tipps für deine umweltfreundliche Kochsession

18. September 2021 | Grüner leben

Meal Prep spielt bei mir schon lange eine sehr große Rolle. Am Wochenende nehme ich mir dafür ausgiebig Zeit und habe so eine stressfreie Woche mit nahrhaften und abwechslungsreichen Gerichten. Was das geplante Vorkochen mit Nachhaltigkeit zu tun hat und wie auch du „Meal Prepping“ in deinen Alltag integrieren kannst? Ganz einfach, unkompliziert und mit etwas Organisation. Wie genau, zeige ich dir in meinem neuen Beitrag „Nachhaltig kochen, so geht’s – schnell gekocht dank Meal Prep“.

nachhaltig-kochen

Meal Prep und Nachhaltigkeit: Warum das geplante Vorkochen zu einem grüneren Alltag beiträgt

Vielleicht fragst du dich, was das Vorkochen von Gerichten mit der Umwelt zu tun hat. Um ehrlich zu sein ganz schön viel. Durch das gezielte und geplante Kochen von Gerichten hast du nicht nur eine stressfreie Woche, sondern kannst ökonomisch und nachhaltig in der Küche wirtschaften. Du kaufst gezielter ein, verbrauchst deine Lebensmittel schneller und wirfst somit weniger weg und sparst auf lange Sicht sogar Geld. Auch deiner Gesundheit dient „Meal Prepping“, denn je sorgfältiger und genauer du deine Woche vorab planst, umso leichter wird es dir fallen, dich gesund zu ernähren. Hast du gesunde Alternativen vorbereitet, wirst du nach einem anstrengenden Tag nicht zum Fertigprodukt greifen.

So einfach geht’s: Nachhaltig kochen leichtgemacht

Zunächst stelle ich mir die folgenden Fragen:

  • Welche Gerichte möchte ich in der nächsten Woche frisch kochen?
  • Aus welchen dieser Gerichte lassen sich weitere Mahlzeiten (für den nächsten Tag) zubereiten?
  • Welche Rezepte möchte ich vorab zubereiten?
  • Welche Zutaten benötige ich dafür?
  • Welche Zutaten habe ich vorrätig, welche muss ich einkaufen?

Aus der Beantwortung dieser Fragen ergibt sich mein Wochenplan, in welchen ich auch weitere Informationen, wie zum Beispiel einen Vermerk zum Einweichen von Linsen, zum Auftauen von Gerichten, usw. notiere. Ebenfalls schreibe ich mir eine Einkaufsliste. Die benötigten Lebensmittel und/oder Produkte sortiere ich nach den Regalen im Supermarkt, sodass ich systematisch vorgehen kann und nicht am Ende angelangt bin und merke, dass ich nochmals an den Anfang vom Markt muss. Das Planen hilft mir dabei nichts zu vergessen und verschafft mir im Alltag einen freien Kopf. 


Lerne, wie du mit einfachen und kleinen Schritten zum Großen und Ganzen beitragen kannst.

 

Hole dir den kostenlosen „Guide für dein grüneres Leben“ und finde heraus, was du ganz einfach und schnell umsetzen kannst, ohne dich verbiegen zu müssen. 

 

Trage dich für den GlücksFood Newsletter ein und erhalte als Dankeschön das kostenlose E-Book „Guide für dein grüneres Leben“.


Clever vorkochen: Tipps, um mit Köpfchen vorzukochen

Damit nicht nur das Kochen nachhaltig ist, sondern auch dein Zeitplan, zeige ich dir zunächst 3 Tipps, die deine Meal Prep Session schnell und unkompliziert gestalten. 

  • Suche dir einen für dich passenden Tag zum Meal Preppen aus. Bei mir ist es der Sonntag, aber das kann bei dir ganz anders sein. Natürlich kann der Tag auch von Woche zu Woche variieren.
  • Lese dir Rezepte vorab gründlich durch und lege dir alle Zutaten und Kochutensilien zurecht. So kannst du feststellen, welche Handgriffe / Kochschritte du parallel erledigen kannst.
  • Verwende einen Deckel: Um Energie zu sparen, gebe ich auf einen Topf mit Wasser immer einen Deckel. Dies leistet einen Beitrag zur Energieeinsparung und das Wasser kocht schneller.
nachhaltig-kochen-tipps

Vorbereiten, vorkochen und einfrieren: Nachhaltig kochen für einen grüneren und stressfreien Alltag

Das Organisatorische ist geklärt und deine erste Meal Prep Session kann starten. Lasse dich von den nachfolgenden 7 Tipps inspirieren und plane deine eigene nachhaltige Kochsession.

  • Brote sind ideal zum Vorbereiten und Einfrieren. Leckere Rezepte findest du in der Kategorie „Brot und Brötchen“.
buchweizenbrot
suesskartoffelbrot

  • Obst kannst du waschen und schneiden sowie in Beuteln einfrieren. Ideal für Smoothies, zum Herstellen von Fruchtjoghurts oder als Topping für Overnight Oats.
  • Salate mit (Pseudo-) Getreide lassen sich vorbereiten und halten sich für mindestens zwei Tage im Kühlschrank.
roter-linsensalat
buchweizensalat

  • Suppen und Eintöpfe können ebenfalls vorgekocht und eingefroren werden. Morgens in den Kühlschrank stellen und abends nach der Arbeit warm machen. Alternativ am Vorabend auftauen und in der Mittagspause genießen.
  • Overnight Oats können für mehrere Tage vorbereitet werden, sodass du dich morgens nicht lange um einen gesunden Start in den Tag kümmern musst.
  • Eier abkochen und als Zwischensnack oder als Zugabe in Salaten verwenden. Die passenden Salatdressings sind im Kühlschrank bis zu drei Tagen haltbar.
  • Koche Getreide oder Linsen ab und gefriere sie portionsweise ein. Im Kühlschrank halten sie sich mindestens zwei bis drei Tage.
kochen-nachhaltig

Viel Spaß beim Meal Preppen und nachhaltig kochen.

empfehlungen-gesundheit
seltener-einkaufen
muellfrei-leben
saisonal-kochen-praktische-tipps

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hallo, ich bin Anna-Maria

Du findest hier gesunde, vegetarische und abwechslungsreiche Rezepte, die sich ideal in deinen Alltag integrieren lassen sowie Beiträge rund um einen (umwelt)bewussteren Lebensstil. Ich möchte dir zeigen, wie einfach und vor allem wie lecker eine gesunde Ernährung sein kann und dich dabei unterstützen, ein gesundes, genussvolles und nachhaltigeres Leben zu führen. Viel Spaß beim Durchstöbern von GlücksFood.


Bleibe auf dem Laufenden

Abonniere meinen Newsletter und erhalte das kostenlose E-Book "Guide für dein grüneres Leben".

Rezepte und Tipps für ein gesundes und umweltbewussteres Leben direkt in dein Postfach.

Hinweise zu der von der Einwilligung mit umfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters Clever Reach, der Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie hier.