Leckeres Süßkartoffelbrot mit Polenta

3. November 2020 | Rezepte: Brot & Brötchen

Jahrelang habe ich nicht gewusst was ich mit Polenta anfangen soll. Aus diesem Grund habe ich sie eher etwas vernachlässigt und mir daraus nur ab und an einen Polenta-Brei, welchen ich mit Obst der Saison und Nüssen gepimpt habe, zubereitet. Doch irgendwann dachte ich mir, da muss doch mehr drin sein? Und tatsächlich. Mittlerweile nutze ich sie sowohl zum Kochen als auch zum Backen. Sogar als Pizzaboden lässt sich Polenta ideal verwenden. Was es heute mit Polenta gibt? Ein leckeres Süßkartoffelbrot, das definitiv auch als Kuchen durchgeht.

suesskartoffelbrot

Unwiderstehliches Süßkartoffelbrot mit vielseitigem Einsatz

Mein Süßkartoffelbrot mit Polenta backe ich gerne im Doppelpack und gefriere einen Teil ein. So habe ich immer einen Snack, ein gesundes Frühstück oder sogar ein Mittag- oder Abendessen auf Vorrat. Das Brot lässt sich herzhaft, zum Beispiel mit Salat und Käse oder süß, zum Beispiel mit Marmelade oder Nussmus und Obst genießen. Auch mit meinem Cashew-Frischkäse lässt es sich bestreichen oder zu einem feurigen Chili servieren. Und natürlich ist das Süßkartoffelbrot auch pur ein wahrer Genuss.

suesskartoffelbrot-mit-polenta

Gesund backen mit Gemüse: Süßkartoffelbrot oder doch lieber Kürbis?

Die Süßkartoffel verleiht dem Brot eine tolle Farbe und sieht dadurch einfach nur zum Anbeißen aus. Je nachdem wie fein du sie pürierst schleichen sich auch gerne ganze Süßkartoffelstückchen in den Teig. Neben der knalligen Farbe sorgt die Süßkartoffel auch dafür, dass das Brot sehr saftig wird. Bist du ein Fan von Kürbis? Dann solltest du das Rezept unbedingt mit einem Hokkaidokürbis ausprobieren. Dieser sorgt ebenfalls für eine ansprechende Farbe und einen fluffigen und saftigen Teig. 

Sinnvolle Resteverwertung

Da sich die 400 Gramm schwer abschätzen lassen, bleibt beim Zubereiten der Süßkartoffel meistens etwas übrig. Aber das ist kein Problem. Das Zuviel an Süßkartoffelbrei verwende ich für Suppen oder als Basis für Saucen. Gleiches gilt auch für übriggebliebenes Kürbispüree. 

Süßkartoffeln schneiden: so geht’s richtig

Zum Schneiden von Süßkartoffeln empfehle ich dir ein sehr gutes und scharfes Messer. Die Süßkartoffeln lassen sich oftmals sehr schwer zerkleinern.  Da die Größe im pürierten Zustand aber keine Rolle mehr spielt, schneide ich für das Süßkartoffelbrot größere Stücke. Allerdings dauert es dann etwas länger bis die Stückchen gar sind, denn je kleiner du die Süßkartoffel schneidest, umso schneller werden sie weich. 

rezept-suesskartoffelbrot
Download
Rezept zum Downloaden und Drucken
suesskartoffelbrot.pdf
Adobe Acrobat Dokument 580.9 KB

Süßkartoffelbrot: Rezept zum Verlieben

Zutaten:

Für 1 Brownieform (20x20x5 cm)

400 g Pürierte Süßkartoffel
160 g Polenta
140 g Maismehl
2 EL Hafervollkornflocken (Feinblatt)
1 TL Salz
3 TL Backpulver
200 g Saure Sahne (Bio)
2 Bio-Eier, Größe M oder L
3 EL  Rapsöl
   
Außerdem Quadratische Backform (20x20x5 cm)

Zubereitungszeit: 15-20 Minuten

Backzeit: 40-45 Minuten

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Süßkartoffel(n) schälen, waschen und würfeln. In einen Topf mit etwas Wasser geben (nicht zu viel, das Süßkartoffelpüree sollte nicht zu dünn werden), weichkochen sowie pürieren. Bevor du es weiterverarbeitest sollte das Süßkartoffelpüree leicht abkühlen.
  3. Polenta, Maismehl, Haferflocken, Salz und Backpulver vermischen.
  4. Saure Sahne, Eier, Rapsöl und Süßkartoffelpüree hinzugeben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine gut vermengen.
  5. Backform einfetten (oder mit kompostierbarem Backpapier auslegen), Masse einfüllen und im vorgeheizten Backofen 40 bis 45 Minuten backen.
  6. Fertiges Süßkartoffelbrot aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
suesskartoffelbrot-rezept

Tipps und Tricks:

  • Das Süßkartoffelbrot lässt sich ideal einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt genießen.
  • Bevor du das Brot aus dem Ofen nimmst, kannst du mit einem Zahnstocher die Stäbchenprobe durchführen. Bleibt Teig am Zahnstocher kleben, muss das Brot noch ein wenig backen.

Tauschtipps:

  • Die Hafervollkornflocken kannst du gegen Dinkelvollkornflocken tauschen.
  • Anstelle von saurer Sahne kannst du zu Griechischem Joghurt greifen.

Dazu passt...

  • ein Reisgericht wie zum Beispiel mein Chili.
  • eine Suppe aus Gemüse wie zum Beispiel meine Erbsen- oder Linsensuppe.
  •  ein knackiger Salat oder ein Salat aus Pseudogetreide wie zum Beispiel mein Roter Linsensalat.
  • ein Aufstrich wie zum Beispiel ein Linsen- oder Cashewaufstrich.
  • nichts, denn es lässt sich pur genießen.

Dieses Süßkartoffelbrot ist ...

  • ideal als Frühstück, Mittag-, Abendessen oder Snack.
  • als Beilage oder als Hauptdarsteller geeignet.
  • ideal zum Einfrieren.
  • perfekt zum Mitnehmen.
  • vegetarisch.
  • fluffig und saftig.
  • originell und anders.
  • einfach nur wunderbar.
weitere-rezeptideen
suesskartoffelsalat-brokkoli-kichererbsen
suesskartoffelsuppe
veganes-sandwich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hallo, ich bin Anna-Maria

Du findest hier gesunde, vegetarische und abwechslungsreiche Rezepte, die sich ideal in deinen Alltag integrieren lassen sowie Beiträge rund um einen (umwelt)bewussteren Lebensstil. Ich möchte dir zeigen, wie einfach und vor allem wie lecker eine gesunde Ernährung sein kann und dich dabei unterstützen, ein gesundes, genussvolles und nachhaltigeres Leben zu führen. Viel Spaß beim Durchstöbern von GlücksFood.


Bleibe auf dem Laufenden

Abonniere meinen Newsletter und erhalte deinen kostenlosen Meal Prep Plan

Rezepte und Tipps für ein gesundes Leben direkt in dein Postfach.

Hinweise zu der von der Einwilligung mit umfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters Clever Reach, der Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie hier.