Pizza-Schnitten mit Gemüse

28. Juli 2020 | Healthy Fast Food

pizza-schnitten-zucchini-paprika

This post is also available in English.

Kein Genuss ist vorübergehend. Der Eindruck, den er hinterlässt, ist bleibend. (Johann W. von Goethe)

Seit fast vier Jahren ernähre ich mich nun bewusst nach dem Clean-Eating Prinzip. Auch bei mir gab es zuvor  das ein oder andere Fertiggericht. Gerade beim Thema Pizza habe ich gerne zum fertigen Teig aus dem Kühlregal gegriffen. Doch irgendwann kam in mir immer mehr der Wunsch auf, auch diese praktischen Helferlein durch selbstgemachte Produkte zu ersetzen. Je intensiver ich mich damit beschäftigte und mich vor allem mit dem Thema Zusatzstoffe auseinandersetzte, umso schneller ließ ich die vorher gern verwendeten Helferlein im Supermarkt zurück und kaufte hingegen frische und unverarbeitete Zutaten. Schnell habe ich gemerkt, wie einfach es ist Produkte wie Suppen, Saucen, Pizzateige, … selbst zu machen. Dies war der Beginn meines Weges mit einer natürlichen Ernährung.

pizza-schnitten-zucchini-paprika
pizza-schnitten-zucchini-paprika

Was ich für mich unter Clean Eating verstehe, habe ich dir in meinen Clean Eating Regeln zusammengefasst. Nutze diese als Inspirationsquelle und formuliere deine eigenen Regeln.

Meine Clean Eating Regeln:

  • Verzichte auf Fast Food und Fertiggerichte und esse echt, natürlich und sauber (clean).
  • Wähle Produkte und/oder Lebensmittel mit so wenigen Zutaten wie möglich. Lasse Lebensmittel mit künstlichen Zusatzstoffen oder Inhaltsstoffen, die du nicht aussprechen kannst bzw. nicht weißt was sich dahinter verbirgt im Supermarkt.
  • Iss Obst und Gemüse in ihrer ganzen Vielfalt. Sie sind reich an Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen.
  • Gib Produkte wie Zucker und Weißmehl auf und kombiniere bei jeder Mahlzeit komplexe Kohlenhydrate mit Ballaststoffen, hochwertigem Eiweiß sowie gesundem Fett. Greife zu Vollkornprodukten und reduziere deinen Zuckerkonsum. Benötigst du Zucker zum Süßen, dann verwende Zuckeralternativen wie zum Beispiel Kokosblütenzucker.
  • Wähle, wenn möglich, Lebensmittel und/oder Produkte in Bio-Qualität, da sie frei von Pestiziden, Chemikalien und Hormonzugaben sind. Achte zudem auf regionale und saisonale Produkte, die dir ein Leben mit den Jahreszeiten ermöglichen.
pizza-schnitten-zucchini-paprika
  • Höre auf dein natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl.
  • Koche vorwiegend zuhause und bereite dir Mahlzeiten für unterwegs vor. So weißt du genau, was dein Essen enthält und kannst sicher sein, dass es clean ist.
  • Konzentriere dich auf das Wichtige und zwar auf eine natürliche Ernährung. Es ist dabei egal, ob du dich vegetarisch, vegan, low carb, glutenfrei, … ernährst. Clean Eating geht bei jeder Art der Ernährung.
  • Esse abwechslungsreich und nimm dir Zeit zum Essen und Genießen.
  • Trinke ausreichend. Bevorzuge dabei Wasser und ungesüßten Tee.
pizza-schnitten-zucchini-paprika
Download
Rezept zum Downloaden und Drucken
Pizza-Schnitten mit Gemüse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 158.0 KB

Zutaten für 1 Blech (ca. 46x37 cm):

1 Zucchini
1-2 Paprika
250 g Magerquark
10-12 EL Pflanzendrink, z.B. Hafer- oder Reisdrink
4 EL Olivenöl
300 g Dinkelvollkornmehl
1 Päckchen Backpulver
1 Prise  Salz
1 Dose (400 g) Stückige Tomaten
  Gratinkäse, z.B. Emmentaler, Mozzarella
  Oregano, Basilikum
  Salz, Pfeffer
   
Außerdem Backbleck (ca. 46x37 cm)

 

Zubereitungszeit: 15-20 Minuten

Backzeit: 40-50 Minuten

pizza-schnitten-zucchini-paprika

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Zucchini und Paprika waschen. Zucchini in dünne Scheiben schneiden, Paprika würfeln und beides zur Seite stellen.
  3. Magerquark, Pflanzendrink und Olivenöl in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine verrühren.
  4. In einer separaten Schüssel das Dinkelvollkornmehl mit Backpulver und Salz mischen und löffelweise zu den flüssigen Zutaten geben.
  5. Den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen, auf einem bemehlten Stück Backpapier ausrollen und auf das Backblech legen. Sollte sich der Teig nicht ausrollen lassen, dann füge je nach Konsistenz noch etwas Mehl oder Pflanzendrink hinzu.
  6. Pizzateig mit stückigen Tomaten bestreichen (nicht zu dick, sonst weicht der Teig durch) sowie mit dem Gemüse belegen. Mit Gratinkäse bestreuen und mit den Gewürzen verfeinern.
  7. Im vorgeheizten Backofen etwa 40 bis 50 Minuten backen.
pizza-schnitten-zucchini-paprika

Tipps und Tricks:

  • Die Pizza lässt sich ideal einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt (erneut) genießen.
  • Ich rolle die Pizza (wie oben beschrieben) auf einem bemehlten Stück Backpapier aus. Somit erspare ich mir das Festkleben des Teiges auf meiner Arbeitsplatte und vermeide, dass der der Teig beim Heben auf das Backblech kaputt geht.

Dieses Rezept ist...

  • … ideal zum Einfrieren.
  • … perfekt zum Mitnehmen.
  • … wandelbar.
  • … vegetarisch.
  • … ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker.
  • … selbstgemacht.
pizza-schnitten-zucchini-paprika

Das könnte dich auch interessieren:

schneller-mandelkuchen-himbeeren

schneller mandelkuchen

buttermilchbrot-buchweizen

buttermilchbrot mit buchweizen

gesunder-kaiserschmarrn-birnenkompott

gesunder kaiserschmarrn


Kommentar schreiben

Kommentare: 0